Wiener Rathaus

Das im Herzen der Stadt gelegene Wiener Rathaus genießt den Ruf als eines der exklusivsten Veranstaltungsorte in Wien. Der charakteristische Hauptturm des Rathauses, welcher Besucher an das Erscheinungsbild gotischer Kathedralen erinnert, ist genauso beeindruckend, wie die einzigartige Atmosphäre innerhalb des Gebäudes.

Geschichte des Wiener Rathauses

Die Geschichte des gotischen Gebäudes geht bis in die Hälfte des 19. Jahrhunderts zurück, als Kaiser Franz Joseph I. entschied, die alten Stadtmauern im Zuge der notwendig gewordenen Stadterweiterung schleifen und an deren Stelle die berühmte Wiener Ringstraße errichten zu lassen. Mit der Planung des repräsentativen Baus wurde der berühmte deutsche Architekt Friedrich von Schmidt betraut.

Der Große Festsaal als Veranstaltungsort für exklusive Anlässe

Innerhalb des Gebäudes zieht vor allem der Große Festsaal die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich. Nur die renommiertesten Veranstaltungen finden in der einzigartigen Atmosphäre des historischen Ballsaals statt- darunter Wiens berühmteste Bälle, Galas, Konzerte und Ausstellungen.
 
Im Eingangsbereich des Saals finden sich zwei Orchester-Nischen, die mit den Relief-Abbildern der großen Komponisten Mozart, Haydn, Gluck und Schubert geschmückt sind. Eine warme Atmosphäre wird durch die brillante Beleuchtung der 16 Kronleuchter sichergestellt. Dazu rundet das im Renaissance-Stil gestaltete Gewölbe ein unvergessliches Gesamtbild des Festsaals ab.